Einladung zum Pokalschießen der Jungschützen

Die Bedeutung des Pokalsiegers wurde im letzten Jahr noch einmal deutlich hervorgehoben, als erstmals ein Pokalsieger mit seinem eigenen Hofstaat im Festzug teilnahm. Das ist so gut angekommen, dass wir dieses Erlebnis auch den zukünftigen Pokalsiegern ermöglichen möchten.

Wichtiger Hinweis für alle Jungschützen, die noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben:

Eine wichtige Änderung gibt es allerdings in diesem Jahr beim Pokalschießen für alle Jungschützen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Auf Grund der geänderten Gesetzgebung ist die Teilnahme am Schießwettbewerb nur noch mit schriftlicher Erlaubnis der Erziehungsberechtigten möglich. Mit dieser Einladung bekommt ihr ein Formular, das ihr bitte ausgefüllt und unterschrieben mit zum Pokalschießen bringt. Andernfalls dürfen wir euch am Pokalschießen nicht aktiv teilnehmen lassen. Für alle die, die bereits 18 sind, ändert sich nichts.

 

Am 10. Mai fand außerdem die Jungschützenversammlung in der Stadthalle Attendorn statt. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Wahl eines neuen Jungschützenvertreters. Benedikt Kröning wird aus beruflichen Gründen als Jungschützenvertreter nur noch bis zum Schützenfest unterstützen können. Wir freuen uns, dass wir als Nachfolger Robin Selter im Team der Jungschützenvertreter gewinnen konnten.

 

Bei Rückfragen stehen als Ansprechpartner die Jungschützenvertreter Marcel Louwen, Benedikt Kröning, Jonas Friebe, Peter Schüttler und Robin Selter jederzeit gern zur Verfügung.